Kleinbild Weitwinkel-Objektiv

  • Image 1
  • Image 1
  • Image 1
  • Image 1

Nikon D700; Zeiss Distagon 3,5/18 ZF; Blende 3,5
© Nurizon

Dieses Beispiel eines konservativen und kompromisslosen Weitwinkelobjektivs zeigt deutlich die unvermeidbaren Restfehler und damit die Grenzen der Physik, denen jedes optische System unterworfen ist.

Deutlich ist zu sehen, wie exact Acolens die sehr komplexe Verzeichnung korrigiert. Dabei geht nur extrem wenig Fläche durch Verschnitt verlohren. Die Grundqualität des Objektivs, und damit der Gegenwert der Investition, kann sich nur entfalten, wenn allen Schritten der Nachverarbeitung die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Vorteile & Nutzen

  • Genauste Korrektur auch der komplexesten Rest-Verzeichnung/Distorsion
  • Geringste Verluste durch Randverschnitt
  • Vollständige Nutzung der Grundschärfe und grossen Anfangsöffnung des Obejktivs durch sehr genaue Korrektur der Vignettierung/Randverschattung.
  • Investitionsschutz durch Nutzung der Qualitätsreservern in allen Stufen des Systems
13. Juli 2009